W-BT-09 Bruno Jöbkes

Liebe Freundinnen und Freunde,

ja, es gibt Antworten auf die vielen Menschen, die zur Zeit unterwegs sind mit gesellschaftlichen Idealen, die immer schon ausgrenzend waren und in nationalistischer Einigelung globale Vernetzung und Verantwortung verleugnen.

Ich möchte mit euch diesem reaktionären Geist einen optimistischen, sozialökologischen Blick entgegensetzen. Nachhaltigkeit, dieser fast schon abstrakte, weil scheinbar abgenutzte Begriff beschreibt im Kern die Leitlinien, mit denen sich grüne Politik nicht nur tagesaktuellen Anforderungen stellt. Wir Grüne haben vielmehr die Chance, mit dem Green New Deal den Bürgerinnen und Bürgern eine Idee davon zu geben, wie zukunftsfähiger gesellschaftlicher Wohlstand erreicht werden kann. Ein Wohlstand, der nicht nur wenigen Menschen in Deutschland und der westlichen Welt zu Gute kommt, sondern global verantwortlich Ressourcen spart und dem Pariser Klimaziel gerecht wird.

Dafür haben wir Partner in Bürgergesellschaft und Wirtschaft. Vor allem klein- und mittelständische Unternehmen aus Handwerk, Handel und Industrie können Partner einer verlässlichen Neuausrichtung sein. Das Beispiel der Agrarwirtschaft zeigt es. Viele landwirtschaftliche Betriebe stehen infolge der exportorientierten Ausrichtung der europäischen Agrarpolitik mit dem Rücken zur Wand. Eine dramatische Entwicklung. Das Prinzip „wachse oder weiche“ hat dazu geführt, dass die Betriebe immer größer/industrieller werden. Zusätzlich führt die fortschreitende Monopolisierung der Verarbeitungswirtschaft und der Handelslandschaft dazu, dass alternative Modelle kaum mehr Fuß fassen. Ein fataler Kreislauf, den wir durchbrechen müssen.

Dafür möchte ich eintreten: alternative Landwirtschaft stützen, KMUs befähigen, im Wandel zu bestehen und Verbraucher*innen die Chance geben, anhand produktbegleitender Nachhaltigkeitsinformationen ihre Marktmacht für sozialökologische Produkte auszuüben.

Ich würde mich freuen, wenn Ihr mir dafür Euer Vertrauen gebt.

Liebe Grüße, Bruno

Biografie

Geb´67, aufgewachsen in Krefeld-Hüls, Diplom-Geograph (Studium in Bonn/Essen). Geschäftsführung Firma Thönes, Wachtendonk und Bollewick/Müritz. Verheiratet, zwei erwachsene Töchter.

Mitglied B90/DIE GRÜNEN seit ´94, Gemeinderat Wachtendonk seit ´99, Delegierter zu LDKen, BDKen, Länderrat. Beisitzer Kreisvorstand Kleve ´05 bis ´09, Sprecher KV Kleve seit ´11, Beisitzer Bezirksvorstand Niederrhein-Wupper ´11 bis ´15. Direktkandidat zur BTW ´09/´13/´17 Kreis Kleve, Mitglied LAG Landwirtschaft, Ersatzdelegierter BAG Landwirtschaft. Platz 20 Landesliste NRW zur BTW13, Mitglied im LaVo seit ´14

PDF

Download (pdf)