W-BT-29 Jürgen Wächter

 

Liebe Freundinnen und Freunde,

wir leben in einer Zeit, in der immer mehr Menschen von prekären Beschäftigungsverhältnissen, Zeitverträgen, Arbeitslosigkeit und Minijobs betroffen sind, verbunden mit steigenden finanziellen Belastungen und Wertverlust des Ersparten. Viele Kinder wachsen in Armut auf, gebrochene Erwerbsbiographien führen zu Not im Alter. Nicht nur Menschen der unteren Einkommensgruppen, sondern auch der Mittelschicht haben Angst vor sozialem Abstieg. Durch in vielen Ländern fallende Löhne geraten bei uns klein- und mittelständische Betriebe sowie die Landwirtschaft unter erhöhten Konkurrenzdruck. Die Folgen sind nicht nur Hoffnungslosigkeit und sinkendes Vertrauen in die Politik, sondern auch rückläufige Wahlbeteiligung, Fremdenfeindlichkeit und Zulauf zu Antidemokraten am rechten Rand des Parteienspektrums.

Ursache für diese soziale Ungerechtigkeit ist das neoliberale Finanz- und Wirtschaftssystem, das die Armen immer ärmer und die Reichen reicher macht. Es leiden nicht nur die Menschen, auch die Natur wird immer rücksichtsloser ausgebeutet.

Es ist höchste Zeit gegenzusteuern. Wir brauchen ein menschliches und nachhaltiges Wirtschafts- und Steuersystem, das auf sozialer Gerechtigkeit und Solidarität basiert. Wir brauchen ein Gesellschaftsmodell, in dem die Menschen und nicht das Finanzkapital bestimmen, wie die Welt von heute und morgen aussehen soll. Ich vertrete daher ein modernes Konzept einer Nachhaltigen Sozialen Marktwirtschaft, das eine Garantierente, ein bedingungsloses Grundeinkommen, Elemente direkter Demokratie und die Trennung von politischer und ökonomischer Macht beinhaltet.

Ich möchte zum Wohle der heutigen und zukünftigen Generationen sowie der faszinierenden Natur unseres Planeten daran mitarbeiten, dass alle Menschen wieder vertrauensvoll in die Zukunft blicken können. Neben meiner Direktkandidatur im Kreis Gütersloh bewerbe ich mich daher um einen Listenplatz für die Bundestagswahl 2017.

Herzliche Grüße, Jürgen

Biografie

  54 Jahre, ein Sohn   Studium der Politikwissenschaft und Geschichte (M. A.) sowie Diplom-Verwaltungswirt Promotionsverfahren 2012-2016   Dozent für Ordnungs- und Umweltrecht Mitglied des Vorstandes des KV Gütersloh Ratsmitglied in Werther (Westf.)   Schwerpunkte: Umwelt und Naturschutz, soziale Gerechtigkeit, Wirtschaft, Internationale Politik, öffentliches Recht   Zahlreiche Veröffentlichungen in den Bereichen Ökologie, Botanik, Natur- und Landschaftsschutz, Umweltgeschichte

PDF

Download (pdf)