W-BT-19 Oliver Krischer

Es ist unfassbar: Während die Staatengemeinschaft mit dem Paris-Abkommen endlich den Grundstein für globalen Klimaschutz legt, schafft die Große Koalition Klimaschutz hierzulande ab. Sie macht sich zur Abrissbirne der Energiewende, führt milliardenschwere Braunkohle-Subventionen ein, organisiert Staatsversagen beim Dieselgate, betreibt mit dem Bundesverkehrswegeplan Betonpolitik der 60er Jahre und fördert die industrielle Landwirtschaft. Deutschland wird deshalb das Klimaschutzziel 2020 krachend verfehlen. Auch sonst erreicht die Koalition keines der Umweltziele.

Das zeigt, es kommt auf Grüne an. Nur wir stehen für die notwendige ökologische Transformation hin zu einer Grünen Wirtschaft. Die dient nicht nur Klima und Umwelt, sie nützt auch Unternehmen und sichert Beschäftigung. Grüne Wirtschaft ist generationen-, global und sozial gerecht. Und sie ist ein Schlüssel zur Bekämpfung von Fluchtursachen.

Wenn wir das Paris-Abkommen ernst nehmen, dann haben Kohlekraftwerk, Dieselmotor, Ölheizung und Industrie-Landwirtschaft keine Zukunft mehr. Schon heute wird global mehr in Erneuerbare investiert als in Fossile. Statt die Chancen zu nutzen, versuchen Union und SPD Kohle, Diesel & Co. über die Zeit zu retten. Das schadet nur, denn wir müssen die Weichen jetzt richtig stellen: Kohleausstieg organisieren, Erneuerbare ausbauen, Mobilität nachhaltig gestalten. Und vor allem: Wir müssen die Energiewende in den Verkehrs- und Wärmesektor bringen.

Als stellvertretender Fraktionsvorsitzender, zuständig für Umwelt, Klima, Energie, Landwirtschaft, Bau und Verkehr, kämpfe ich für die Kernthemen der Grünen. Als Obmann im Untersuchungsausschuss Abgasskandal versuche ich aufzuklären und für die Zukunft zu verhindern, dass durch enthemmten Industrielobbyismus eine Bundesregierung das Tricksen und Betrügen auf Kosten von Gesundheit und Umwelt ermöglicht.

Über eure Unterstützung, mich für diese Themen auch im nächsten Bundestag engagieren zu dürfen, würde ich mich sehr freuen!

Euer Oliver

Biografie

Jg. 1969, verheiratet, zwei Kinder seit 2009 Mitglied des Bundestags, seit 2013 stv. Fraktionsvorsitzender und Koordinator AK 2, Obmann und stv. Vorsitzender Untersuchungsausschuss Abgasskandal, stv. Mitglied Ausschuss für Wirtschaft und Energie und Verkehrsausschuss, Beirat der Bundesnetzagentur Seit 1989 bei Bündnis 90/DIE GRÜNEN, 1994 bis 2009 Fraktionsvorsitzender im Kreistag Düren, Bezirksvorstand Mittelrhein und Kreisvorstand Düren Mitglied Rat AGORA Energiewende, Vorsitzender Förderverein Nationalpark Eifel, Mitglied  Eurosolar, NABU, BUND, Tierschutzverein Düren www.oliver-krischer.eu

PDF

Download (pdf)