W-BT-02 Sven Lehmann

SEIEN WIR REALISTISCH: SORGEN WIR FÜR EINE ANDERE POLITIK!

Drei Jahre Große Koalition – Zeit für einen Wechsel!

Dieser Wechsel braucht starke GRÜNE, erkennbare Alternativen und klare Kante:

• durch eine Wende in der Energieerzeugung, Landwirtschaft und Mobilität

• gegen Freihandelsabkommen, die unsere Standards und Demokratie untergraben

• gegen Nationalismus, Ausgrenzung und Abschottung

Ich bewerbe mich erstmals für den Deutschen Bundestag und möchte mich dort vor allem für mehr soziale Gerechtigkeit und eine offene und emanzipatorische Gesellschaft einsetzen.

Gerechtigkeit und soziale Sicherheit

Eine der größten Herausforderungen wird sein, den sozialen Zusammenhalt zu stärken. Wir dürfen uns an die soziale Schieflage in unserem Land nicht gewöhnen. Wir brauchen eine armutsfeste Kindergrundsicherung und gute soziale Angebote für Familien und vor allem Alleinerziehende. Wir brauchen eine sanktionsfreie Grundsicherung und Teilhabe im Alter durch eine Bürgerversicherung in der Rente. Wir brauchen eine Aufwertung sozialer Berufe im Bereich von Pflege, Bildung und Erziehung. Dies ist mitnichten nur eine nationale Aufgabe. Wenn wir die Europäische Idee wieder stärken wollen, muss auch die EU sozialer werden.

Klare Kante gegen den rechten Rollback

Viele Errungenschaften unserer offenen Gesellschaft stehen unter Beschuss. Wir GRÜNE müssen hier wieder offensiver werden. Es reicht nicht, das Erreichte zu verteidigen. Wir müssen Vielfalt und Offenheit ausbauen und Gleiche Rechte verwirklichen. Der Kampf um die #Ehefüralle muss in der nächsten Legislatur erfolgreich beendet werden. Wir brauchen einen bundesweiten Aktionsplan gegen Homo- und Transphobie, moderne Familienverträge und gleiche Rechte für Regenbogenfamilien und deren Kinder.

Dafür möchte ich kämpfen – als Euer Vorsitzender gemeinsam mit Euch in einem heißen Wahljahr 2017. Nutzen wir den Wahlkampf dafür, klare Alternativen zur bisherigen Politik der Großen Koalition aufzuzeigen. Sorgen wir für eine andere Politik!

Euer Sven

Biografie

Jahrgang 1979 | Angestellter beim Landschaftsverband Rheinland (LVR) im Bereich Gesundheitsmanagement & Personalentwicklung (derzeit beurlaubt) | Mitglied der GRÜNEN seit 1999 | Inhaltliche Schwerpunkte: Sozialpolitik, Kinder und Familie, Queerpolitik und Gleichstellung | 1999-2002 Kommunalpolitik in Troisdorf | 2002-2005 Sprecher GRÜNE JUGEND NRW | seit 2006 Mitglied im Landesvorstand, seit 2010 Landesvorsitzender | Mitglied im rot-grünen Koalitionsausschuss NRW | Mitglied u.a. bei amnesty international, LSVD, Heinrich-Böll-Stiftung, Eurovision Club Germany, Mehr Demokratie e.V.

PDF

Download (pdf)